Logo Dorfgemeinschaft Sontheim


Dorfgemeinschaft Sontheim i. St.
- Altes Backhaus -

 

Aktuelles Verein Vorstand Projekte Termine Mitgliedschaft Impressum

Aktuelles

Einladung

Am kommenden Donnerstag, den 30.04.2015 stellen wir wieder in einer Gemeinschaftsaktion von Feuerwehr, Landjugend
und Dorfgemeinschaft den Maibaum auf.
Anschließend findet wie jedes Jahr eine gemütliche Hocketse im Hof von Hans-Jörg Maier statt.
Dazu ist für Essen und Trinken in altbewährter Weise reichlich gesorgt. Der Baum wird zwischen 18.00 und 19.00 Uhr gebracht, geschmückt und aufgerichtet.
Wir laden alle an diesem Ereignis interessierten Mitbürger recht herzlich ein, zuzuschauen und mitzufeiern.


Aktuelles Verein Vorstand Projekte Termine Mitgliedschaft Impressum

Verein

Die Geschichte des "Backvereins"

Die Backgemeinschaft in der “Molke“ in Sontheim im Stubental

Als nach dem 2. Weltkrieg langsam wieder Normalität im Ländle einzog , wurde im damals überwiegend landwirtschaftlich geprägten Sontheim in gemeinschaftlicher Anstrengung ein Haus erstellt, das nach und nach nicht nur als Milchsammelstelle diente, sondern auch einen Holzbackofen, ein Waschhaus mit Trockenboden und eine Gemeinschaftstiefkühlanlage aufnahm. 1949 wurde das Gebäude fertig gestellt und 1950 schlossen sich zunächst 19 Haushalte zu einer „Backhaus- Gemeinschaft“ zusammen. 1953 wurde ein Verein gegründet, der den Namen „Wasch- und Backhausgemeinschaft Sontheim i.St. e.V.“ trug, durch Einlagen der Mitglieder finanziert wurde und klare Benutzungsregeln aufstellte. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Verein bereits 39 Mitglieder. Das Protokoll der letzten Hauptversammlung von 1997 vermerkte noch 25 Mitglieder und beriet über eine Auflösung des Vereins. Damals stimmten aber 20 von 21 Anwesenden für dessen Weiterführung.

Nun ist das Backen im Holzofen aber eine mühsame Angelegenheit:
Im Sommer gilt es die Holzwellen zu sammeln zu bündeln und zu lagern. Der Brotteig muß angesetzt und schweißtreibend von Hand geknetet werden. Wenn der Ofen befeuert wird, heißt es höllisch aufzupassen, daß er nicht zu wenig oder zu viel Hitze aufnimmt. Die Brotlaibe müssen eingelaibt und präzise in den Ofen eingeschossen werden. Zu guter Letzt muß man Glut, Asche und Ruß ausräumen und auch im kältesten Winter alles nass auswischen…

So kam es, dass immer weniger „Alte“ den Ofen nutzten und kaum noch „Junge“ nach kamen, an die deren Wissen und Können weitergegeben werden konnte.

Das scheinbare Aus für die Backgemeinschaft kam im Januar 2008 mit einem Schreiben vom Amtsgericht an den letzten Vereinsvorstand, das eine Erklärung über den aktuellen Zustand des Vereins forderte. Da dieser krankheitshalber sein Amt nicht mehr ausführen konnte, war der Verein führungslos. Als einzig verbliebenes Vorstandsmitglied zog der Kassierer noch in treuer Pflicht-erfüllung von den verbliebenen 20 Mitgliedern den jährlichen Beitrag von 2,-- DM, bzw. 2,--€ ein. Dabei bat er einige jüngere Mitglieder sich des Problems anzunehmen. In mehreren Besprechungen mit dem Amtsgericht und dem Finanzamt gelang es dann, die rechtlich schwierige Situation mittels eines amtlich eingesetzten Notvorstandes in den Griff zu bekommen. In einer außerordentlichen Hautversammlung wurde am 26.11.2008 von den 24 erschienenen Mitgliedern einstimmig eine Satzungsänderung beschlossen, die im Wesentlichen den Zweck des Vereins und den Namen neu formulierte.

Der Verein trägt jetzt den Namen Dorfgemeinschaft Sontheim „Altes Backhaus“ und bietet der ganzen Dorfgemeinschaft eine Plattform für gemeinschaftliches Tun. Dazu gehören neben einem monatlichen Stammtisch auch solche Aktivitäten, wie das Aufstellen des Maibaumes, die Pflege alter Traditionen, die Förderung von Handwerk, Kultur und Kunst und nicht zuletzt natürlich auch das Backen im Holzbackofen. Auf längere Sicht ist geplant, die „Molke“ mit Hilfe der Gemeinde zu renovieren und dem Dorf für die verschiedensten Aktivitäten zur Verfügung zu stellen.

Sontheim, den 26. Juni 2009, Hans Peter Mack, 1. Vorsitzender

Der Verein lebt, wächst und gedeiht

Erstmals seit der Neuformierung der Backgemeinschaft unter dem Namen „Dorfgemeinschaft Sontheim, Altes Backhaus“ wurde der Maibaum 2009 unter deren Federführung aufgestellt, mit einem kleinen Fest gefeiert, und prompt zum „Schönsten Maibaum im Landkreis“ durch die Heidenheimer Zeitung und deren Leser gekürt.
Durch diesen Erfolg ermuntert plante die Gemeinschaft eine Kulturveranstaltung in der Molke und im ganzen Dorf. Künstler und Sammler aus den verschiedensten Bereichen und aus Sontheim sollten sich präsentieren:
Unter dem Motto „dorfART“ wurden am 27. Juni 2009 an 9 verschiedenen Orten im Dorf Bewirtungen, Demonstrationen, Ausstellungen und Musikaufführungen bis spät in die Nacht hinein geboten und von den aus nah und fern angereisten Besuchern genossen.
Mit Einbruch des Winters sorgte die gleiche Truppe dafür, daß in Anlehnung an einen früheren Brauch, ein Teil des Burgstallweges gesperrt und für rodelnde Kinder sicher gemacht wurde. Natürlich auch hier verbunden mit einer spontan organisierten Nachtfahrt für Groß und Klein unter Fackellicht und mit Tee, Gebäck und Glühwein gewürzt.
Nachdem man ja schon Erfahrung gesammelt hatte, konnte auch der Maibaum 2010 wieder in bewährter Weise aufgestellt werden. Dieses Mal allerdings schon perfekter organisiert, mit einem neu erworbenen Zelt witterungsgeschützt und rechtlich abgesichert durchgezogen.
Als Ergänzung zum Dorffest des Gesangvereins im Frühjahr sollte noch im Herbst eine an der örtlichen Kultur ausgerichtete Veranstaltung geplant werden. Und so wurde am 3. Sonntag im Oktober die Kartoffelkirchweih gefeiert:
Eine Lehrschau zur Kultur des Kartoffelanbaus in Sontheim, eine Fotoausstellung mit gespendeten Bildern aus früheren Tagen, Kartoffelspezialitäten aus der Feldküche und dem Kartoffeldämpfer und nicht zuletzt Brot und Kuchen aus dem Holzbackofen wurden geboten und fleißig konsumiert.
Rechtzeitig vor dem 1. Schneefall konnten wir dann den Brunnen an der Linde weihnachtlich schmücken. Das Gestell dazu war so angelegt, dass es auch für einen grünen Schmuck an Ostern 2011 taugte.
Und natürlich wurde die Schlittenbahn am Burgstall wieder gesichert und dank des langen Winters 2010/2011 auch fleißig von groß und klein bei Tag und Nacht ausgiebig benutzt.
Zur Zeit ist der Verein in der Planung für ein 2. Herbstfest und bemüht, das Molkegebäude unter Federführung der Gemeinde zu sanieren, umzubauen und für weitere Aktivitäten nutzbar zu machen. Dabei hoffen wir auf Zuschüsse aus dem LEADER Programm zu Förderung des Ländlichen Raumes.

Sontheim, den 06. Oktober 2011, Klaus Sautter, Schriftführer

Seither ist viel geschehen

Der Ausbau und die Renovierung der Molke mit Hilfe des LEADER Programms erwies sich als zu kompliziert! Aber aktuell wird durch den Neubau einer Feuerwehrgarage und den damit verbundenen Eingriffen am Backhaus auch das Dach gerichtet und eine neue Treppenanlage eingebaut. Damit wird es uns möglich, in Zukunft unseren Teil des Dachbodens auszubauen und als eine Art „Vereinsheim“ zu nutzen.

Das Aufstellen des Maibaumes und der dabei vorgetragene Spott über aktuelle Missstände in unserer Gesellschaft hat inzwischen schon Tradition. Natürlich ebenso die Bewirtung im mittlerweile beheizbaren Zelt.

Die Herbstfest – Reihe hat sich mit jeweils neuen Themen fortgesetzt: 2011 „Kraut und Rüben“, 2012 „Schrot und Korn“, 2013 „Obschd und Gsälz“ und 2014 etwas später im Jahr als „Sontheimer Advent“. Aktuell planen wir ein „Kellerfest am Burschel“ mit dem wir die Fertigstellung des in Eigenarbeit renovierten ehemaligen Brauereikellers feiern wollen.

Natürlich wurde wieder jedes Jahr im Winter der Burgstallweg gesperrt, so dass nicht nur unsere Kinder, sondern auch Mama, Papa, Oma und Opa gefahrlos am Burschel rodeln können.

2010 haben wir noch unter Herrn Bürgermeister Schaller eine Bürgerversammlung eingefordert, zu der wir einen umfangreichen Themenkatalog erarbeitet hatten. 2014 dann noch einmal eine von uns erbetene Bürgerversammlung mit nahezu den gleichen, bis heute nicht befriedigend erfüllten Anliegen. Mit einer Ausnahme: Am Verbindungsweg zwischen dem Spielplatz und dem Kindergarten wurde eine Umlaufschranke installiert und die Straßenlaternen brennen wieder die ganze Nacht.

Wir bleiben aber weiter dran, an den für unser Dorf wichtigen Themen: Führung des Schwerlastverkehrs von der B 466 nach Steinheim über den Kreuzweg und nicht durch unser Dorf, Zebrastreifen oder Schulwegkennzeichnung(en) an der Steinheimer Strasse, Wartehäuschen an der Bushaltestelle, schnelles Internet…..

Für dieses Jahr haben wir noch einmal einen „Sontheimer Advent“ geplant. Unter anderem einen Vortragsabend mit zwei ehemaligen Sontheimern, die über ihre im Dorf erlebten Nachkriegsjahre berichten wollen. Das dabei zur Sprache kommende Flüchtlingsthema könnte dabei sicher gut in die Vorweihnachtszeit passen.

Sontheim, den 06. Oktober 2015 Klaus Sautter, Schriftführer

Der Maibaum wird aufgerichtet.



Der Maibaum steht - jetzt wird gefeiert.



Der Backofen wird zum Brot backen angeheizt.



Im Vordergrund der Rohstoff; hinten das fertige Produkt.



Der Fledermauskeller ist fertig.



Unterwegs mit dem Nachtwächter.




Aktuelles Verein Vorstand Projekte Termine Mitgliedschaft Impressum

Vorstand

Hans-Peter Mack
1. Vorsitzender

Gerhard Löw
2. Vorsitzender

Klaus Sautter
Schriftführer

Angelika Seybold
Schatzmeisterin

Christian Heiß
Kassenprüfer

Der Erlös des Herbstfestes wird an die Vertreter der
Bürgerstiftung Steinheim übergeben.
Von links: Bürgermeister Olaf Bernauer, Olivia Wittmann,
Angelika Seybold, Hans-Peter Mack und Karl Seibold.


Aktuelles Verein Vorstand Projekte Termine Mitgliedschaft Impressum

Projekte

Osterbrunnen


Maibaum

Hier finden Sie auch Filme vom Maibaum aufstellen
1. Film 2. Film

Fledermauskeller

Hier finden Sie auch 2 Filme von den Arbeiten am Fledermauskeller
Film I
Film II

Herbstfest


Rodelbahn am Burgstall



Aktuelles Verein Vorstand Projekte Termine Mitgliedschaft Impressum

Termine
  • 12.04.2014, 09.00 Uhr Arbeiten an der Gewölbeschalung des Fledermauskellers
  • 12.04.2014, 14.00 Uhr Aufbau des Osternrunnens am Dorfplatz
  • 26.04.2014, 09.00 Uhr Fortsetzung der Arbeiten am Fledermauskeller
  • ab 28.04.2014 Vorbereitende Arbeiten zum Aufstellen des Maibaumes
  • 30.04.2014 Aufstellen des Maibaumes, anschließend "Walpurgis-Abend"
  • 18.05.2014 32. Dorffest rund um den Dorfbrunnen des Gesangvereins "Eintracht Sontheim"
  • 07.06.2014 Nächster Stammtisch im Dorfhaus (bei gutem Wetter ev. Grillen hinter dem Backhaus)

Aktuelles Verein Vorstand Projekte Termine Mitgliedschaft Impressum

Vereinsmitglied werden

Werden Sie Mitglied im Sontheimer Dorfverein. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht.


Der Jahresbeitrag beträgt derzeit 20,00 Euro.

Beitrittserklärung herunterladen und ausdrucken

Satzung des Dorfverein Sontheim - "Altes Backhaus" zum einsehen und herunterladen.

weitere Infos :
Hans-Peter Mack 89555 Steinheim/Sontheim i. St. Knillweg 9 Tel. 07329 / 5620


Aktuelles Verein Vorstand Projekte Termine Mitgliedschaft Impressum

Letzte Änderung durch Rolf Weber am 12.03.2016